Dienstag, 24. April 2018
Notruf: 112
 

eiko_icon Verkehrsunfall

Techn. Hilfe > Verkehrsunfall
Zugriffe 279
Einsatzort Details

B533 Zehrermühle
Datum 20.10.2017
Alarmierungszeit 13:41 Uhr
Alarmierungsart Sirenenalamierung
eingesetzte Kräfte

FFW Gmünd
  • TSF-W
FFW Innernzell
  • LF 20
FFW Hilgenreith
  • TSF
THL

Einsatzbericht

 

Kettenreaktion

Fünf Fahrzeuge fahren einander auf


Zehrermühle. Zu einem klassischen Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen ist es gestern gegen 15 Uhr auf der B 533 auf Höhe Zehrermühle gekommen. Sechs Menschen wurden leicht, eine Person mittelschwer verletzt.

Wie die Polizeiinspektion Grafenau auf Anfrage bestätigt, war ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug in Richtung Innernzell unterwegs. Als er nach links abbiegen wollte, bremste er ab. Infolge dessen kam es hinter ihm zu einer Kettenreaktion, wobei fünf Fahrzeug aufeinander auffuhren. Eine Frau gab gegenüber der Polizei an, von der Sonne geblendet worden zu sein, sie fuhr auf einen stehenden Vordermann auf, der wiederum gegen ein vor ihm wartendes Fahrzeug geschoben wurde.

Zur Versorgung der Personen und der Schadensregelung musste die B533 gesperrt werden. Die Feuerwehren FF Innernzell, FF Gmünd und FF Hilgenreith übernahmen die Verkehrsregelung. Auch mehrere Rettungsfahrzeuge und Kreisbrandmeister Thomas Mayer waren vor Ort.ga 

Quelle

Ausgabe Grafenauer Anzeiger - Nr. 243
Datum Samstag, den 21. Oktober 2017
Seite 24