Donnerstag, 18. Juli 2019
Notruf: 112

Jahreshauptversammlung 27.01.2019

JHV 2019Jahreshauptversammlung der FF Gmünd

Norbert Füller zum 1. Kommandanten wiedergewählt

Innernzell. Die Jahreshauptversammlung stand heuer ganz im Zeichen der Kommandantenwahl. Der bisherige 1. Kommandant Norbert Füller wurde wiedergewählt und sein Stellvertreter wurde Thomas Weber. Der bisherige 2. Kommandant Reinhard Loibl, der von allen Seiten großes Lob für seine zurückliegende Tätigkeit erwiesen bekam hatte, stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Weiterhin wurde Kerstin Krickl zur Feuerwehrfrau, Augustin Michael zum Oberfeuerwehrmann und Füller Sonja zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Für 10 Jahre aktiven Dienst wurden geehrt, Loibl Anette, Sigl Brigitte, Florian und Josef Kölbl. Feuerwehranwärter Paul Niksch wurde per Handschlag von Kdt. Füller in den Kreis der Aktiven aufgenommen.

Vorstand Michael Halser konnte dazu die Ehrengäste, Kreisbrandinspektor Thomas Thurnreiter, Ehrenkreisbrandinspektor Michael Fleck, Kreisbrandmeister Josef Füller und Bürgermeister Josef Kern, sowie die Fahnenmutter Maria Krammer begrüßen. Entschuldigt hatte sich KBR Norbert Süß.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder ließ der Vorstand das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Die Mitgliederzahl hatte sich zum Vorjahr wieder leicht gesteigert von 107 auf 110. Die Zahl der Aktiven hatte sich zum Vorjahr geringfügig verringert, so dass im abgelaufenen Jahr 32 Personen, davon 23 Männer und 9 Frauen, als Aktive tätig waren.

Weiterhin berichtete der Vorstand von verschiedenen Veranstaltungen, die die Wehr organisiert hatte, wie Wasservögelsingen, Christbaumfeier, Nikolausbesuche und natürlich der Hoagarten, der nun bereits zum 24. Mal abgehalten worden war. Weiterhin wurde an verschiedenen Festlichkeiten, Geburtstagsfeiern und Feuerwehrfesten tatkräftig teilgenommen. Das vereinsinterne Zelt konnte, wie im letzten Jahr auch, insgesamt fünf Mal verliehen werden. Der Gewinn daraus, sowie die anderen Einnahmen aus Spenden und Veranstaltungen werden für den Unterhalt der Feuerwehr verwendet. Da im abgelaufenen Jahr von Seiten der Inspektion wiederum keine Veranstaltung für die Senioren ausgerichtet worden war, wurde auch heuer wieder eine Feier in der Gemeinde mit den drei örtlichen Feuerwehren organisiert. Der Farbanstrich an Außenfassade und Dach des Gerätehauses wurde erneuert und erforderliche Ausrüstungsgegenstände für Mannschaft und Gerät angeschafft.

Auch der Kassenbericht, der von Julia Krammer vorgetragen und von den Kassenprüfern Christian und Florian Kölbl ohne Beanstandungen zuvor geprüft worden war, fiel positiv aus, worauf die Vorstandschaft auch entlastet wurde. In diesem Zusammenhang dankte der Vorstand allen Mitgliedern für ihre tatkräftige Mitarbeit und den Gemeindebürgern für ihre großzügige Unterstützung.

Besonders dankbar genannt wurden hierbei der Ehrenkommandant Michael Krammer, der 1000,- Euro spendete, sowie Helmut Bartik, der 2000,- Euro spendete. Auch vom Designstudio Ketzer erhielt die Wehr eine Spende über 300,- Euro.

Kommandant Norbert Füller berichtete über 11 Übungen, 4 Einsätze, 3 Atemschutzübungen und einer Alarmübung. Über die Übungsteilnahme zeigte er sich zufrieden, über eine Steigerung würde er sich aber dennoch freuen. Im Schnitt nahmen 13 Aktive an den Übungen und 12 bei Einsätzen teil. Insgesamt waren 471,5 Stunden Dienst geleistet worden.

Besonders erfreulich sind die Zahlen der Atemschutzgeräteträger mit insgesamt 14 Frauen und Männern. Die erforderliche Zahl beträgt lediglich 12 Personen.

Eine Gruppe konnte im letzten Jahr auch wieder das Leistungsabzeichen erfolgreich ablegen.

Thomas Weber nahm am Lehrgang „Aufbau Einsatzleiter“ erfolgreich teil, Katharina Bildl und Michael Halser absolvierten einen Maschinistenlehrgang. Grassinger Fabian und Halser Christian unterzogen sich erfolgreich einem Atemschutzlehrgang.

Weiterhin wurde in Absprache mit der Feuerwehrführung und der Gemeinde ein Fahrzeug angeschafft, das zu einem Mannschaftstransportwagen umgebaut wurde. Der Bus konnte kostengünstig von der Firma Bartik erworben werden. Auch der Umbau wurde von der Wehr eigenständig finanziert und zum größten Teil auch selbst ausgeführt. Die Beschriftung erfolgte durch das Designstudio Ketzer.

Kdt. Füller bedankte sich besonders bei der Mannschaft für die überaus große Teilnahme an Festlichkeiten, bei denen immer sehr viele Teilnehmer waren und ein imposantes Bild in den Festzügen darstellten.

Kreisbrandinspektor Thomas Thurnreiter wies in seinem Grußwort darauf hin, dass die Wehren im Landkreis bereits im Januar die Hälfte der letztjährigen Einsatzzahlen erreicht hätten. Die Schneefälle hätten so zu über 650 Einsätzen geführt, die bravourös erledigt wurden. Weiterhin dankte er dem alten „Kommandantengespann“ für die zurückliegenden Jahre erfolgreicher Arbeit und wünschte dem neuen Team alles Gute. Erfreulich zeigte er sich über den Frauenanteil bei der aktiven Mannschaft und lobte die Arbeit des Vereins im Hinblick auf Brauchtum und Geselligkeit. Daneben zog er einen Abriss über die neuen UVV-Bestimmungen, Trinkwasserschutz, Förderrichtlinien und Fortbildungsangebote der Inspektion, hier insbesondere das Fahrertraining und den Fahrsimulator.

Kreisbrandmeister Josef Füller beglückwünschte ebenfalls die neugewählten Kommandanten und wies auf die Wichtigkeit der Übungen hin, die unerlässlich sind, um Einsätze zu meistern und auch wieder gesund ins Gerätehaus zurückzukehren. Auch betonte er, die Jugendarbeit nicht außer Augen zu lassen, da dies den Fortbestand der Feuerwehren sichere.

Ehrenkreisbrandinspektor Michael Fleck bedankte sich für die Einladung und betonte auch die Wichtigkeit der Übungsteilnahme und den Zusammenhalt in der Wehr.

Bürgermeister Josef Kern bedankte sich ebenfalls bei den Aktiven für die geleistete Arbeit und betonte, dass es von Seiten der Gemeinde auch jede erforderliche Unterstützung für die Freiwilligen Feuerwehren geben werde, die sinnvoll und vertretbar ist.

Die Jahreshauptversammlung wurde mit einem gemütlichen Teil beendet.

Bildbeschreibung von links nach rechts:

 

Vordere Reihe:

EKBI Michael Fleck, 1. Vorstand Michael Halser, Paul Niksch, Sonja Füller, KBM Josef Füller 1. Kommandant Norbert Füller

Hintere Reihe:

  1. Kommandant Thomas Weber, KBI Thomas Thurnreiter, BGM Josef Kern, Michael Augustin, Josef Kölbl, Florian Kölbl Fabian Grassinger

Drucken E-Mail